Amtsgerichte

Für das Betreuungsverfahren ist das Betreuungsgericht (früher Vormundschaftsgericht), eine Abteilung des Amtsgerichtes, zuständig. Die örtliche Gerichtszuständigkeit richtet sich nach dem gewöhnlichen Aufenthalt des Betroffenen. Dies ist der Ort, wo jemand seinen Lebensmittelpunkt hat. Ist ein solcher nicht

feststellbar, so ist das Amtsgericht des Ortes zuständig, an welchem das Fürsorgebedürfnis auftritt, im Zweifelsfalle also der Ort, wo sich der Betroffene tatsächlich aufhält.

 

Jedes Amtsgericht hat eine Geschäftsstelle für Betreuungsangelegenheiten. Hier werden alle anfallenden Arbeiten von der Aktenverwaltung, der Termin- und Fristenkontrolle bis zu der Entgegennahme von Anträgen erledigt. Hier erhalten Sie Auskunft über den Stand eines Verfahrens.  Verantwortlich für ein Betreuungsverfahren ist der zuständige Richter bzw. die Richterin. Sie entscheiden über Anträge und  Beschlüsse in einem Betreuungsverfahren.  Der jeweilige Rechtspfleger bzw. Rechtspflegerin beaufsichtigt die Betreuerinnen und Betreuer. Sie prüfen  u. a. die Rechnungslegung und genehmigen vermögensrechtliche Entscheidungen. Im Kreis Stormarn gibt es folgende Amtsgerichte:

Amtsgericht Ahrensburg
Königstr. 11,  22926 Ahrensburg
Telefon 04102/519 0 -  Fax 04102/519 199

Amtsgericht Reinbek
Parkallee 6, 21465 Reinbek
Telefon 040/72759-0 - Fax 040/72759 123

Amtsgericht Lübeck
Am Burgfeld 7, 23568 Lübeck
Telefon 0451 371-0  - Fax 0451 371-1523